Hauptsponsoren

Eine wunderschöne Flottenwoche mit vielen Erinnerungen im Gepäck ist zu Ende.

Die mirno more friedensflotte salzburg ist wieder zu Hause und wird noch lange von den vielen Erlebnissen zehren.
Lorscheid / FFS
Am Montag traf sich die „Salzburger Flotte“ in der Marina „Maslinica auf Solta“ und am Abende verwöhnten uns unsere „Grillmeister“ Manfred, Heli, Steff und Ingo. Die Crew´s der beiden Projekte „Easy“ und „Windlicht“ verteilten selbstgemachte Maskottchen, bzw. Windlichter an die 13 Schiffe der mirno more friedensflotte salzburg – ein herzliches Danke dafür.
Die gemeinsame Fahrt wurde fortgesetzt, und schließlich traf sich am Dienstag Nachmittag die gesamte Flotte mit ihren beachtlichen 106 Schiffen in der Marina Kastella, bei Split. Der Mittwoch wurde für Aktivitäten an Land genutzt. Nach den vielen verschiedenen Spielestationen, trieb es die meisten der Teilnehmer allerdings an den Strand, um das kühle Nass zu genießen.
Die Aufregung des bevorstehenden Friedensfestes war groß und die letzten Vorbereitungen unserer 4 Mädl´s der beiden Crew´s „Easy“ und „Soulsailing“ wurden getroffen.
Am Abend war es dann soweit. Das Friedensfest der 20. friedensflotte mirno more wurde eröffnet. Viele Beiträge aus verschiedenen Ländern wurden vorgeführt, und auch unsere 4 „Salzburger Mädl´s“ trugen ein  Lied vor - „We are the World“ - Euer, mit besonders viel Gefühl gesungener Titel, und Euer professioneller Auftritt gingen jedem Zuhörer unter die Haut und wurden besonders bejubelt. – Danke für Euren Mut und Euren Einsatz.
Die Flottenfahrt am nächsten Tag war der letzte Höhepunkt der gemeinsamen Flotte. Die Formationsfahrt fand dieses Mal in der Bucht von Kastella statt, und alle 106 Schiffe fuhren der Küste entlang. Die Kirchenglocken von „Kastella“ begannen zu läuten, und kurz darauf wurden die Segel gesetzt. Spätestens aber, als über 1000 Luftballons in den Himmel gesendet wurden – und ein weiteres Zeichen für den Frieden gesetzt wurde, war allen Beteiligten klar:
Wir werden auch in Zukunft den Frieden in die Welt tragen!
Als die Formationsfahrt aufgelöst wurde, segelten die Schiffe ihren Heimathäfen entgegen. Die letzten Stunden wurden gemeinsam gesegelt, geplaudert und gelacht.
Als schließlich der Augenblick des Abschiedes kam, und unsere Teilnehmer in den Bus stiegen, der sie wieder nach Hause brachte, sah man die ein- oder andere Träne unserer Teilnehmer – aber die vielen Eindrücke und Freundschaften, die geschlossen wurden, waren mit im Gepäck, und alle freuen sich auf ein Wiedersehen zu Hause, um das Erlebte noch einmal Revue passieren zu lassen.
Uns, den Verantwortlichen der mirno more friedensflotte salzburg, gilt es nun, ein herzliches „Danke“ an jene auszusprechen, die ihr Engagement und ihre Freizeit für dieses wertvolle Projekt aufwenden. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.
Die Friedensflotte Salzburg ist Spendenbegünstigt nach §4a Z 3 und 4 EStG.
Registrierungsnummer: SO 1441


Design 2012 Andreas Lackner